Haartransplantation in Istanbul

Letzte Aktualisierung am 9.08.2018 um 08:36 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Istanbul Haartransplantation
Istanbul Haartransplantation

Istanbul – Hotspot für Haartransplantationen

Istanbul, die Metropole am Bosporus zählt zu den Megastädten dieser Erde. Hier leben fast 15 Millionen Menschen, fast doppelt so viele wie in New York oder in London. Zur Superlative Istanbul zählt ebenso, das die Stadt auf zwei Kontinenten gleichzeitig liegt.

Istanbul Haartransplantation
Istanbul Haartransplantation

Ein gleichermaßen bemerkenswerter Umstand ist die Tatsache, dass sich in Istanbul die Kliniken und Fachpraxen für Haartransplantationen wie sonst kaum irgendwo auf der Welt konzentrieren. Das hängt unter anderem mit der zentralen Position der Stadt am Übergang des asiatischen zum europäischen Kontinent zusammen. Ein weiterer wichtiger Faktor ist das sehr gute Preis-Leistungsverhältnis, das hier für Haarverpflanzungen geboten wird.

Haartransplantationen sind teuer – nicht nur in Deutschland

In kaum einem Land der Erde ersetzen Krankenkassen die Transplantation von Haaren, um bestehende Kahlstellen am Kopf aufzufüllen. Auch die deutschen Kassen sehen dies meist als eine kosmetische Operation, wobei Ausnahmen die Regel bestätigen. Dabei ist Haarausfall ein durchaus ernstzunehmendes Krankheitsbild, das in der Folge zu weiteren psychischen Erkrankungen wie etwa Depressionen führen kann. Gerade heute, in einem auf körperliche Makellosigkeit und jugendlichem Aussehen ausgelegtem Umfeld, stellt beginnende oder fortgeschrittene Glatzenbildung ein erhebliches Handicap dar. Dabei spielt das Alter der jeweiligen Person eine eher untergeordnete Rolle, denn mit einer beständig steigenden Lebenserwartung besitzen früher gültige Attribute für bestimmte Altersabschnitte heute kaum noch Gültigkeit. Natürlich sind trotzdem jüngere Menschen noch stärker betroffen, wenn sie etwa unter ererbtem Haarausfall leiden.

Für eine Eigenhaartransplantation muss in der BRD schon eine beträchtliche Summe ausgegeben werden. Vor allem dann, wenn die zuverlässigste, aber auch zeitaufwendigste Methode zur Haarverpflanzung angewendet wird. Mit der Follicular Unit Extraction (FUE) ist gewährleistet, das die Haartransplantation nicht nur dauerhaft ist, sondern ein natürliches Bild des Kopfhaares ergibt. Da speziell in Deutschland Zeit gleich Geld ist, darf der Kunde einer Klinik für Haartransplantationen schon einmal 10.000 Euro und mehr auf das Konto der Klinikbetreiber überweisen. Kaum ein Wunder, das in den letzten Jahrzehnten der Medizin-Tourismus einen immer größer werdenden Zulauf erhält.

Kahle Stellen - Haarausfall
Kahle Stellen – Haarausfall?!

In Bezug auf Haartransplantationen bieten hierbei die Kliniken in Istanbul einen Preisvorteil von bis zu 75 % gegenüber Anbietern aus Deutschland. Selbst inklusive der Reisekosten ist die Ersparnis so groß, das sich der Weg auf jeden Fall lohnt. Dabei können die türkischen Ärzte, die sich auf Haarverpflanzungen spezialisieren, ihren inzwischen großen Erfahrungsschatz in die Waagschale werfen. Gerade bei der Eigenhaartransplantation sind nicht einfach nur medizinische Aspekte zu betrachten, sondern ebenso charakteristische Merkmale in der Kopfphysiognomie, denen die Haartracht angepasst ist. Dies sind wichtige Faktoren, die bei der Einpflanzung der Grafts, der zuvor entnommenen und gebündelten Haarfollikel, zu beachten sind.

Was bedeutet FUE genau?

In etwa lässt sich Follicular Unit Extraction mit Entnahme von Follikeleinheiten übersetzen. Die Methode bezieht sich auf die Feststellung, dass die Haare der Kopfhaut in Einheiten, bestehend aus 1 bis 4 Haarwurzeln, wachsen. Diese Einheiten werden als Grafts bezeichnet. Sie bilden nicht rein zufällig eine Einheit, sondern unterstützen sich gegenseitig. Bei der FUE Methode werden aus diesem Grund diese Einheiten oder Grafts einzeln mittels einer Hohlnadel unter örtlicher Betäubung entnommen. Im zweiten Schritt erfolgt eine mikroskopische Untersuchung der Grafts auf Beschädigungen oder andere Beeinträchtigungen, die das Wachstum an der neuen Stelle der Kopfhaut beeinträchtigen könnten.

Hier ist eine Zwischenbemerkung angebracht, die als Frage bei vielen von Haarausfall betroffenen Personen gestellt wird: „Warum sollten die verpflanzten Haare an der zuvor kahlen Stelle nicht auch ausfallen?“ Die Antwort darauf ist recht komplex und hängt mit der menschlichen Genetik zusammen. Auch Haare besitzen Gene, die wiederum je nach Lage auf dem Kopf unterschiedlich veranlagt sind. Nun hängen die Kopfhaut und die Haare bezüglich der Genetik nicht unmittelbar zusammen. Das bedeutet, dass die verpflanzten Haare ihre Gene mit zu der neuen Stelle an der Kopfhaut nehmen und ihr einprogrammiertes Wachstum fortsetzen, unbeeinflusst von der Kopfhaut. Warum nun Haare nicht gleichmäßig ausfallen, sondern abhängig von der Lage, ist noch nicht vollständig erforscht, ebenso wie der Zeitpunkt, wann sie ihre genetische Programmierung erhalten.

Nun aber zurück zur FUE-Methode. Der nächste Schritt während der Haartransplantation ist die Einpflanzung der zuvor entnommenen und untersuchten Grafts. Auch hierbei werden alle Grafts einzeln in die Kopfhaut, wiederum unter örtlicher Betäubung, eingesetzt. Dazu werden mikroskopisch feine Öffnungen in der Kopfhaut vorgenommen, um die Follikel einzusetzen. Sehr aufwendig, ohne Frage, aber mit dem großen Vorteil, das die winzigen Wunden sehr schnell und spurlos beziehungsweise ohne Narben abheilen. Schon nach etwa 12 Tagen sind der Wundschorf und eventuelle Rötungen verschwunden. Zurück bleibt gesundes Haar an Stellen der Kopfhaut, die zuvor Kahl waren.

Haarverpflanzungskliniken in Istanbul –  was gilt es zu beachten?

Die Spezialisten in den Kliniken sind auf ein internationales Publikum eingestellt, sowohl aus Europa wie auch Asien beziehungsweise Nahost. Deutsche Kunden machen hierbei einen nicht unbeträchtlichen Teil der Klientel aus, weshalb sich gezielt nach Kliniken suchen lässt, in denen bevorzugt oder vermehrt Kunden aus der BRD, aus Österreich oder auch der Schweiz behandelt werden.

Neben deutschsprachigen Mitarbeitern, die während des Behandlungszeitraumes auftretende Fragen kompetent beantworten können, ist die Ausbildung und die Erfahrung des behandelnden Chirurgen in Bezug auf Haartransplantationen nach der FUE-Methode von größter Bedeutung.

Im Internet finden sich verschiedene Bewertungsportale, in denen frühere Kunden ihre Erfahrungen zu den verschiedenen Kliniken preisgeben. Eine gute Möglichkeit, etwas über den Service und die Qualität aus dritter Hand zu erfahren. Allerdings ist diese Methode der Urteilsfindung mit etwas Vorsicht zu genießen. Meist sind es pro Klinik oder Praxis zu wenige Beurteilungen, um hier ein eindeutiges Bild zu erhalten. Dazu kommt die fatale Neigung vieler Internetnutzer, nur dann etwas zu schreiben oder eine Bewertung abzugeben, wenn etwas aus ihrer Sicht nicht stimmte und sei es nur die Wandfarbe im Wartezimmer.

Auf jeden Fall sollte der Behandlungsvertrag mit der Klinik in deutscher Sprache aufgesetzt sein, um alle Unklarheiten auszuräumen.

Fazit

Das mit vollem und dichten Kopfhaar das männliche Selbstwertgefühl steigt, dürften eingefleischte Glatzenträger kaum abstreiten, auch wenn diese aus ihrer Kahlheit einfach eine Tugend machen. Allerdings beurteilt das weibliche Geschlecht die Geschichte in der Form, das Männer mit weniger Haaren auf dem Kopf zwar höhere Intelligenz und Erfahrung zugesprochen wird, denjenigen mit vollem Kopfhaar jedoch mehr Vitalität und Stärke.

Eine Haartransplantation in der Türkei beziehungsweise in Istanbul löst das Problem des ererbten oder altersbedingten Haarausfall und das in einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis. Ganz nebenbei lässt sich eine der aufregendsten Metropolen dieser Welt kennen lernen. Was will „Mann“ mehr.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*